copy-paste - Kopieren erwünscht!

Auf dieser Seite ist Kopieren nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht! Im Bregenzerwald gibt es schon viele Ideen und Initiativen, die sich um Kinder-, Jugend- und Familienfreundlichkeit bemühen. Wir sammeln sie hier und geben so Interessierten die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und die richtige Person für mehr Informationen zu kontaktieren.

Kinderzügle - gesund und sicher in den Kindergarten

In Andelsbuch haben sich einige Eltern mit Unterstützung des aks-Kinderzügle so organisiert, dass der Kindergartenweg sicher und zu Fuß zurück gelegt wird, ohne dass jedes Kind von den eigenen Eltern begleitet werden muss.

Hier ein Text von Jochen Kohler, einem engagierten Vater, aus Andelsbuch, zum Download

 

Kontakt und weitere Informationen:
aks: Mathias Bechter
E mathias.bechter@remove-this.aks.or.at

 

 

Mellau: Lernpaten in der Volksschule

In Zusammenarbeit von Direktor Josef Fink und" Engagiert sein" wurde vergangenen Herbst das Lernpatenprojekt an der VS-Mellau umgesetzt. Eine gute Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Lernpaten und Eltern ist dabei ein wichtiger Punkt, um das Kind bestmöglich betreuen zu können! Hierbei steht das Machen der Hausaufgaben und das Lernen im Vordergrund. Es darf aber auch gespielt und erzählt werden, damit Freude aber auch Probleme geteilt werden können. Lernpatenschaften sind komplett individuell, so wie es auch die Schüler sind, welche durch die Unterstützung der Ehrenamtlichen tolle soziale Erfahrungen machen dürfen und in ihrem Selbstwert gestärkt werden.

Wirkungen und Erfahrungen:                                                                  

Ich habe mich für das Projekt „Lernpaten in Mellau“  gemeldet, weil ich Freude daran habe, mit Kindern zu arbeiten. Es ist ein persönliches Anliegen von mir, mich sozial zu engagieren und so meinen Teil zu einer guten Gesellschaft beizutragen. Das Lernen mit dem mir zugteilten Kind funktioniert reibungslos und macht richtig Spaß. Durch das 10jährige Mädchen habe ich die Möglichkeit, einen Einblick in eine fremde Kultur zu bekommen. Erzählungen von Wochenendaktivitäten und das Zeigen von Fotos gehen über reines Lernen hinaus und stärken so das gegenseitige Vertrauen.
Lernpatin zu sein sehe ich als Bereicherung in meinem Leben, da ich nicht nur Gutes tun kann, sondern auch selber sehr viel dazulerne!                                  

Annelies Kündig

Kontakt und weitere Informationen:
Isabella Deuring
Freiwilligenkoordinatorin engagiert-sein
isabella.deuring@remove-this.engagiert-sein.at

 

Langen: Gut begleitet vom Kindergarten in die Volksschule

Im letzten Kindergartenjahr freuen sich viele Kinder schon riesig auf die Schule. Andere sind nervös und können sich noch gar nichts darunter vorstellen. In Langen haben sich die PädagogInnen aus Kindergarten und Schule zusammen gesetzt und eine ganze Reihe von Ideen umgesetzt, die den künftigen Erstklässlern den Start erleichtern sollen: Ein Naturtag der großen Kindergärtler mit einer Volksschulklasse (dabei wurden Naturmaterialen gesammelt), einBastelnachmittag (an dem aus den gesammelten Naturmaterialen Adventdekoration für den Mehrzwecksaal in Langen gebastelt wurde), ein Nachmittag im Schnee, gemeinsames Singen von Weihnachtsliedern am Adventmarkt in Langen, Turnen in der Volksschule: die großen Kindergärtler dürfen mit einer Volksschulklasse turnen gehen, ein gemeinsames Projekt: wir gestalten ein Gemeinschaftsbild für das Büro des Bürgermeisters, die Weitergabe der Kindizeitung an die Volksschule usw.

Wichtig war die Zusammenarbeit für das gegenseitige Kennenlernen zwischen allen Kindern und den zukünftigen Lehrpersonen.

Kontakt und nähere Informationen:
Antoinette Geißler
Kindergarten Langen
Dorf 160, 6932 Langen bei Bregenz
E: kindergarten.langen@remove-this.gmx.at
I http://www.langen.at/Kindergarten_Langen

Egg: Ferienbetreuung und Sommer-programm

Im Sinne einer Entlastung berufstätiger Eltern und eines zusätzlichen Angebotes in der Gemeinde bietet die Gemeinde Egg in den Sommerferien 2017 für sechs Wochen eine Sommerbetreuung für Kinder zwischen zwei und zehn Jahren an. Zusätzliches Personal und viel Zeit in der Natur gewährleisten für Kinder unterschiedlichen Alters eine entsprechende Betreuung. Für eine gewisse Zeit pro Vormittag werden die Kinder nach Alter getrennt, damit ein entsprechendes Programm gestaltet werden kann. Eine ganz individuelle Buchung (ein Tag pro Woche, variable Einzeltage, alle sechs Wochen, zwei komplette Wochen, …) ermöglicht eine Angebotsnutzung nach persönlichem Bedarf.
Sommerprogramm Hin und W-EGG
40 Angebote für Drei- bis 17-Jährige – ein Fest der Freude, ein Fest des Sommers … Auch in diesem Sommer darf die Gemeinde Egg ihren Kindern eine breite Palette an Angeboten für einen abwechslungsreichen Kinder- und Jugendsommer vorstellen:
Vertrautes und Überraschendes, Lautes und Leises, Sportliches und Kreatives, Abenteuerliches und Kulturelles. Eine interessante Mischung, die ein Ziel hat: abwechslungsreiche, entdeckungsreiche Sommerferien zu ermöglichen, Gemeinschaft und Begegnung zu fördern und junge Leute und ihre Familien schlicht und einfach zu erfreuen.
Ein kleiner Auszug aus dem Programm:
Schnuppertennis, Frisurenworkshop, Sonnenuntergangswanderung, Kraulkurs, Keine Angst vorm großen Hund, Acrylmalen, Theatersport u.v.m.
Die Planung und Umsetzung des Hin & W-Egg 2017 ist ein großes Gemeinschaftswerk. Unkompliziertes Engagement ganz vieler ermöglicht ein Programm in diesem Ausmaß: viele Egger
Vereine, Firmen und Privatpersonen bieten Workshops an. Die Ideen für die Jugendangebote entstanden im Rahmen des Jugendbeteiligungsprozesses der Gemeinde. Die Abwicklung der Anmeldungen übernimmt unsere Bürgerservicestelle im Gemeindeamt.

Kontakt und nähere Informationen:
Carmen Willi
E carmen.willi@remove-this.aon.at

Sulzberg: Jugendrat: Beteiligung der Jugendlichen

Der Gemeinde Sulzberg ist wichtig, dass Jugendliche ihre Wünsche und Ideen ins Gemeindegeschehen einbringen können. Und so wurde beschlossen, alle 3 Jahre einen Jugendrat abzuhalten. Dafür werden per Zufallsgenerator ca. 40 Jugendliche eingeladen, idealerweise nehmen dann 12 Jugendliche teil. 2016 fand bereits der dritte Jugendrat in Sulzberg statt.

Kontakt und weitere Informationen:
Familie Plus - Gemeindeamt Sulzberg
Barbara Baldauf
E:barbara.baldauf@remove-this.sulzberg.at
I: http://www.sulzberg.at/Familie_Jugend_Senioren/familieplus

Mehr Details zum Jugendrat finden Sie hier.

Alberschwende - Eltern-Kind-Zentrum: Was das alles kann!

Das Eltern-Kind-Zentrum (EKIZ) TRITTROLLER wurde am 19.9.1991 unter der Leitung von Angelika Schwarzmann von tatkräftigen Alberschwender Müttern als private und unabhängige Elterninitiative gegründet. Seit 2002 sind wir ein aktiver, gemeinnütziger Verein für junge Familien, besonders für zugezogene Familien.

Unser Team besteht derzeit aus 11 aktiven Müttern. Wir möchten Familien mit kleinen Kindern erste soziale Kontakte ermöglichen und Erfahrungsaustausch mit anderen Eltern fördern. Dazu finden wöchentlich unsere offenen Frühstücks- oder Nachmittagstreffs statt, bei denen die Kinder in den angrenzenden Räumen spielen, toben, basteln und neue Freunde finden können.

Außerdem organisieren wir sowohl spezielle Angebote für Kinder wie Kasperltheater, Kinderkochkurs, Filzen,  Kinderturnen, Singen mit Kindern, Kekse backen, Bilderbuchgeschichten, Ballett und Kleiderbasare, als auch Vorträge zu Erziehungsthemen und Workshops für Erwachsene.

Wir finanzieren uns durch Beiträge von Mitgliedern und Einnahmen aus Veranstaltungen, außerdem erhalten wir Unterstützung von Land, Gemeinde und Pfarre.

Kontakt und nähere Informationen:
Eltern-Kind-Zentrum Trittroller

Obfrau Petra Sohm

Gruhag 848/1

6861 Alberschwende

T.:0680/2035825

M:petra.sohm@gmx.at