Der Bregenzerwald lässt kein Kind zurück

 

Im Modellvorhaben "Der Bregenzerwald lässt kein Kind zurück" ist es unser Ziel, allen Kindern im Bregenzerwald ein gesundes Aufwachsen und gleichwertige "Startbedingungen" zu ermöglichen. Wir sind davon überzeugt, dass wir im Bregenzerwald grundlegend noch sehr gute Bedingungen für Familien haben - dennoch gibt es auch bei uns Kinder, für die vorbeugend eine frühere Unterstützung wichtig wäre.

ICH ALS KIND IM BREGENZERWALD – Was sagen die Kinder dazu?

Auf den BotschafterInnen-Konferenzen wurden Leitsätze für einen kinder- und jugendfreundlichen Bregenzerwald aus Sicht des Kindes formuliert. Was sagen aber die wahren Experten dazu? Haben die Erwachsenen ins Schwarze getroffen? Oder liegen sie komplett daneben? Wir waren in einigen Kindergärten und Schulen unterwegs… „Glück ghea“ – Mit strengem Blick und rotem Stift haben sich die Mädchen und Burschen an die Arbeit gemacht. Das Ergebnis ist toll: Die Arbeit der BotschafterInnen wurde durchwegs positiv beurteilt. Kompliment! Zusätzlich haben uns die Kinder in Form von Bildern deutlich gemacht, was für sie eine schöne Kindheit bedeutet.

Was die Kinder der VMS Hittisau unter einer schönen Kindheit verstehen, wurde in einem Artikel der Vorarlberger Nachrichten veröffentlicht: Zum Artikel geht es hier.

So sehen wir Kinder den Bregenzerwald

Der Auftakt: BotschafterInnen-Konferenzen

Im Rahmen von drei "BotschafterInnen-Konferenzen" Anfang 2017 wurden die Grundlagen für das Modell gemeinsam weiter entwickelt. Teilgenommen haben über 150 leitende Persönlichkeiten aus allen Ressorts: Gesundheit, Bildung, Soziales, Kinder- und Jugendhilfe, Ehrenamt, Politik und Gemeindeverwaltung.

Auf der Agenda stand die Überprüfung der Leitziele der REGIO Bregenzerwald - aus der Sicht der Kinder und Jugendlichen formuliert - sowie Vorschläge für mögliche Maßnahmen zu erarbeiten.

Unsere "BotschafterInnen" werden weiterhin zur Entwicklung der Maßnahmen eingeladen.

Ergebnisse hier zum Download

Links

Vorarlberg lässt kein Kind zurück
Informationen zum vorarlbergweiten familie plus-Programm: http://www.vorarlberg.at/familie.

Kein Kind zurücklassen in Nordrhein-Westfalen
18 Kommunen haben das Modell über vier Jahre entwickelt - nun erfolgt die landesweite Ausrollung: http://www.kein-kind-zuruecklassen.de

CHANCENGLEICHHEIT AM START

Ziel ist es, die Angebote für Familien ressortübergreifend optimal zu verknüpfen, um Kinder und Jugendliche früher und dadurch noch besser zu unterstützen.

Weitere Infos

Quartalsbericht "Aktuelles"

 

 

 

TERMINE

Präventionskonferenz Herbst 2017
Voraussichtlich im Herbst findet eine landesweite Präventionskonferenz statt mit spannenden ReferentInnen zum Thema Prävention - auch aus Nordrhein-Westfahlen.

DIE PRÄVENTIONSKETTE

Das Wissen und die Erfahrung der BotschafterInnen sind eine wertvolle Grundlage für unsere Arbeit. Wir sehen sie als "Perlen". Durch die Koordination spannen wir einen unsichtbaren Faden zwischen den Perlen - aus der Perlen­kette wird eine Präventionskette.

MITDENKEN - MITMACHEN

Wenn auch Sie sich in diesem Themenbereich einbringen möchten, kontaktieren Sie bitte:

Doris Simma
+43 664 2829444
doris.simma@remove-this.bregenzerwald.at

Wir freuen uns auf Sie!