Gemeinde Schwarzenberg

„As git Mändle, Wieble und Schwarzobergar" - dieser Satz fällt oft, wenn ein Vorarlberger über Schwarzenberg und seine Bevölkerung spricht. Neben den typischen Eigenschaften „Fleiß und Sparsamkeit" - die den Vorarlbergern im Allgemeinen zugeordnet werden - ist die Eigenständigkeit eine Eigenschaft des „typischen Schwarzenberger".

Schwarzenberg gilt allgemein als eines der schönsten Wälderdörfer. Besser als andere Dörfer hat Schwarzenberg trotz der Bautätigkeit der letzten Jahrzehnte seine ursprüngliche Weilerstruktur erhalten. Schöne alte Bauernhäuser mit Schindelbeschlag und dem typischen "Schopf" beherrschen noch heute die Landschaft. In früheren Zeiten wurden in sechs Häusern Gastwirtschaften betrieben, welche in ununterbrochener Reihe das Zentrum stark geprägt haben. Aber auch moderne Baustile wurden stimmig eingesetzt – wie etwa beim Angelika Kauffmann Saal und beim neu adaptierten Angelika Kauffmann Museum. Vor allem im Kulturbereich hat sich Schwarzenberg in den letzten Jahren mit den Schwerpunkten Schubertiade und Angelika Kauffmann einen Namen gemacht. Die Schubertiade ist mit 80 bis 90 Veranstaltungen das größte Schubertfestival der Welt und findet jeweils im Frühjahr und im Spätsommer in Schwarzenberg statt.

Auch zukünftig will Schwarzenberg stark auf den Tourismus bauen und alle Besucher weiterhin mit der idyllischen Landschaft beeindrucken.

Gemeindeamt Schwarzenberg

Bürgermeister Armin Berchtold
Hof 454
6867 Schwarzenberg

T +43 5512 29 48 0
F +43 5512 29 48 14

E-Mail
www.schwarzenberg.at