Asyl und Integration im Bregenzerwald

Im Bregenzerwald leben rund 100 AsylwerberInnen und 240 Bleibeberechtigte. Unser Ziel ist eine rasche Integration durch Deutsch-Angebote, Beschäftigung und möglichst viele Kontaktpunkte mit der Bevölkerung. Ein besonderes Danke gilt allen ehrenamtlich Engangierten, die dazu einen aktiven Beitrag leisten.

Im Gegenzug zu unserer aktiven Gastfreundschaft erwarten wir das Respektieren unserer Lebensweise und die Annahme dieser Angebote - nur gemeinsam schaffen wir ein gutes Miteinander.

Für alle Fragen oder Anliegen stehen auch Regionalkoordinatorinnen Labg. Martina Rüscher und Silke Ritter gerne zur Verfügung.

Facebook-Seite für Ehrenamt

Auf unserer Facebook-Seite bieten wir ehrenamtlich Tätigen die Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und auch einmal Fotos oder sonstige Beiträge aus der eigenen Gemeinde zu posten. Im "TEAM Bregenzerwald" vernetzen sich damit alle freiwillig Engagierten, die sich im Bregenzerwald für die Integration von AsylwerberInnen und Bleibeberechtigten einsetzen.Wir freuen uns auf viele Einträge unter http://www.facebook.com/teambregenzerwald!

Termine

Begegnungscafé für Frauen
28.6.17 - Sicherheitszentrum Bezau

Mädchentreff im Bregenzerwald
ist in Vorbereitung - Termin wird noch bekanntgegeben

20. Juni 2017: Gruppensupervision für Ehrenamtliche
Die Regio Bregenzerwald bietet ein Angebot zur Gruppensupervision für Ehrenamtliche im Flüchtlingsbereich mit Mag. Ulrike Rieserder Al-Dubai in Egg an. Abendtermin von 19 - 20.40 Uhr. Anmeldungen bei Silke Ritter.

27. Juni 2017: Treffen der GemeindekoordinatorInnen
Das nächste Treffen aller GemeindekoordinatorInnen des Bregenzerwaldes findet am 27. Juni 2017 von 18 - 20 Uhr in Bezau im Sicherheitszentrum statt.

Sprachförderwochen für Volksschulkinder mit nicht deutscher Muttersprache
Zusammen mit "Der Bregenzerwald lässt kein Kind zurück" werden in Kooperation mit der Volkshochschule an zwei Schulstandorten im Bregenzerwald Sprachförderwochen in den letzten 3 Ferienwochen stattfinden.
Genauere Informationen dazu bei:
Doris Simma, "Kein Kind zurücklassen": 0664 22829444
Silke Ritter, "Flucht, Asyl und Integration": 0664 2829445

HOTLINE zu Fragen zur NACHBARSCHAFTSHILFE und DIENSTLEISTUNGSSCHECK

Aufgrund der nunmehr fast unüberschaubaren Beschäftigungsmöglichkeiten für AsylwerberInnen hat sich die Caritas dazu entschieden, eine zentrale Anlaufstelle einzurichten.
Nummer 05522/200-1790 von MO bis FR von 8 bis 12 Uhr

 

 

Links

Der ÖIF ist Ansprechparnter für gelungene Integration in Österreich. Das Büro in Bregenz, Bahnhofstr. 10 hat von Montag - Freitag geöffnet. Informationen zu Beratungsschwerpunkten, Kontaktpersonen und Öffnungszeiten - download here.

Pfiffikus. Deutsch-Kurse in Vorarlberg
Eine Übersicht über alle Deutsch-Kurse der verschiedenen Institutionen (meist für Bleibeberechtigte) finden Sie hier: www.pfiffikus.at.

Okay.Integration und Vielfalt in Vorarlberg
Die Projektstelle okay.Zusammen leben bietet umfangreiche Weiterbildungsangebote für ehrenamtlich Engagierte und breites Wissen zum Thema Migration in Vorarlberg: http://www.okay-line.at.

http://www.pfiffikus.at

Gemeinde-KoordinatorInnen


Jede Gemeinde im Bregenzerwald hat eine/n AsylkoordinatorIn bestellt. Für alle Fragen und Anliegen stehen sie gerne zur Verfügung, die Kontaktliste finden Sie hier.

Integrationsvereinbarung


Mit dem Erhalt der Bleibeberechtigung ist eine Integrationsvereinbarung zu unterzeichnen. Bleibeberechtigte verpflichten sich damit, Deutsch zu lernen, unsere Werte und Gesetze zu respektieren und zu arbeiten. Die Vereinbarung finden Sie hier.

Leitfaden Deutsch-Begleitung


Seitens des Landes wurde ein Leitfaden für ehrenamtliche Deutsch-BegleiterInnen erstellt. Sie finden darin empfohlene Arbeitsmaterialien für jede Stufe. Den Leitfaden zum Download sehen Sie hier.

Integration in den Arbeitsmarkt

 

Probemonat
Für Berufseinsteiger, die beim AMS gemeldet sich, gibt es unter gewissen Bedingungen für den ersten Beschäftigungsmonat eine Förderung.

Volontariate
AsylwerberInnen mit beruflichen Vorkenntnissen können in Abstimmung mit dem AMS Vorarlberg bis zu drei Monate in Betrieben (ohne Entgelt) ein Volontariat absolvieren.

Berufsorientierung
AsylwerberInnen und Bleibeberechtigte können sich im Büro der Regio beraten lassen. Sie erhalten Informationen zu den verschiedenen Maßnahmen, zu rechtlichen Bedingungen und Zugangsvoraussetzungen für den Arbeitsmarkt, ebenso wird ein Lebenslauf erstellt und aktiv nach einer Beschäftigungsmöglichkeit gesucht. Bitte um Terminvereinbarung!

PatientInnen-Übersetzungshilfe


Das Rote Kreuz hat eine hilfreiche Übersetzungshilfe für PatientInnen erstellt, wesentliche Aussagen werden in 10 Sprachen übersetzt - hier gehts zum Download.